Firma

1980: Geburt einer neuen Form von Ästhetik. Das Geburtsjahr von Karol ist der Beginn einer vorher nicht dagewesenen Zusammenführung der Begriffe Gebrauch und Gestaltung. Im Designobjekt wird die Symbiose;  zwischen Nutzbarkeit und ästhetische Funktion verwirklicht. Das Ziel hiervon ist, durch eine Veränderung der alltäglichen Wahrnehmung eine visuelle Verbindung zwischen dem Objekt des Bedarfs und der Schönheit zu zelebrieren. Ein raumgreifendes Design und einen werthaltigen Raum zu schaffen. Bei dieser Herausforderung zwischen Funktionalität und Schönheit  entfaltet sich die Vision von Karol. Hierbei werden in der Ausführung der Produkte. Materialen eindrucksvoll mit einer neuen Dimension handwerklicher Präzision kombiniert